25.10.2019

Schwerer Unfall auf der B2 - Gutachter angefordert

Lkr. Garmisch-Partenkirchen, Bundesstraße 2 zwischen Klais und Gerold.

Kurz vor 15 Uhr kam es auf der B2 zwischen Klais und Gerold zu einem tödlichen Unfall. Ein PKW geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. An dieser Stelle gilt ein Überholverbot und ist mit einer durchgezogenen Linie auf der Fahrbahn gekennzeichnet. Die Ursache ist derzeit vollkommen unklar. Die Person im zweiten Fahrzeug wurde hierbei schwer verletzt. Ein Gutachter wurde nun durch die Staatsanwaltschaft einbestellt um ein unfallanalytisches Gutachten zu erstellen. Die B2 wird noch bis zirka 20Uhr komplett gesperrt bleiben. Mittels schwerem hydraulischen Rettungsgerät musste die beide schwer eingeklemmten Insassen aus ihren Fahrzeugen gerettet werden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren sowie die ehrenamtlichen von BRK und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Aufgrund der beendeten Ministerpräsidentenkonferenz in Elmau waren rasch eine Vielzahl von Polizei-Einsatzkräften verfügbar, welche schon weiträumig den Verkehr umleiteten.

**************Pressemitteilung Polizei Mittenwald:*******************
Tödlicher Verkehrsunfall auf der B 2
Eine 77-Jährige aus Mittenwald befuhr mit ihrem Pkw am 25.10., gegen 14.50 Uhr, die Bundesstraße 2 von Garmisch-Partenkirchen kommend in Richtung Mittenwald. Zur gleichen Zeit befuhr eine 74-jährige Mittenwalderin die B 2 in Richtung Garmisch-Partenkirchen. Zwischen Klais und Gerold kam die 77-Jährige aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem entgegenkommenden Pkw der 74-Jährigen zusammen. Beim Zusammenstoß wurde die 77-Jährige eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Die 74-Jährige wurde mit einem Handgelenksbruch ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen verbracht. Die 77-Jährige, die auf die Gegenfahrbahn kam erlitt tödliche Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden und sie wurden abgeschleppt. Die Unfallursache wird durch einen beauftragten Gutachter untersucht. Vor Ort befanden sich die Feuerwehren aus Krün und Wallgau, mit 50 Einsatzkräften das BRK mit 9 Einsatzkräften, die SEG Krün mit 4 Kräften, der Einsatzleiter des BRK, ein Rettungsfahrzeug und ein Notarzt.

Name: 20191025-IMG_8591.jpg
Auflösung: 5472 x 3648
Größe: 2.345 MB

Name: 20191025-IMG_8592.jpg
Auflösung: 5472 x 3648
Größe: 2.773 MB

Name: 20191025-IMG_8593.jpg
Auflösung: 5472 x 3648
Größe: 2.46 MB

Name: 20191025-IMG_8595.jpg
Auflösung: 5472 x 3648
Größe: 2.861 MB

Name: 20191025-IMG_8596.jpg
Auflösung: 5472 x 3648
Größe: 2.911 MB

Name: 20191025-IMG_8598.jpg
Auflösung: 5472 x 3648
Größe: 2.364 MB

Name: 20191025-IMG_8602.jpg
Auflösung: 5472 x 3648
Größe: 2.691 MB

Name: 20191025-IMG_8604.jpg
Auflösung: 5472 x 3648
Größe: 2.888 MB

Name: 20191025-IMG_8605.jpg
Auflösung: 5472 x 3648
Größe: 2.582 MB

Name: 20191025-IMG_8606.jpg
Auflösung: 5472 x 3648
Größe: 2.387 MB

Name: 20191025-IMG_8608.jpg
Auflösung: 5472 x 3648
Größe: 2.625 MB

Name: 20191025-IMG_8609.jpg
Auflösung: 5472 x 3648
Größe: 2.583 MB

Name: 20191025-IMG_8612.jpg
Auflösung: 5472 x 3648
Größe: 2.727 MB

Name: 20191025-IMG_8613.jpg
Auflösung: 5472 x 3648
Größe: 2.551 MB

Name: 20191025-IMG_8614.jpg
Auflösung: 5472 x 3648
Größe: 2.855 MB

Name: 20191025-IMG_8615.jpg
Auflösung: 5472 x 3648
Größe: 2.369 MB

Name: 20191025-IMG_8617.jpg
Auflösung: 5472 x 3648
Größe: 2.569 MB

Verwendungszweck




zurück zu den Beiträgen