17.09.2021

In den Gegenverkehr gerast – Drei Schwerverletzte

Update: 19.09.2021, 10:45Uhr:

Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Weilheim:

Schwerer Verkehrsunfall - Gefährdung des Straßenverkehrs

Am Freitag, 17.09.21, ereignete sich gegen 20.00 Uhr auf der Bundesstraße im Bereich Farchant ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem drei Personen schwer verletzt wurden.

Ein 64jähriger Mann aus dem Lkrs. Bad Tölz-Wolfratshausen war mit seinem Pkw Mercedes auf der Bundesstraße 2 von Oberau in Richtung Garmisch unterwegs. Mit ihm saß ein 61jähriger Mann, ebenfalls aus dem Lkrs. Bad-Tölz, im Fahrzeug.

Kurz nach der südlichen Tunnelbaustelle geriet der Mercedes aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrspur und prallte dort frontal mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda zusammen.

Sowohl beide Insassen im Mercedes als auch die Fahrerin des Pkw Skoda, eine 62jährige Touristin aus Nordrhein-Westfalen, wurden beim Unfall schwer verletzt und in die Krankenhäuser Garmisch bzw. die Unfallklinik Murnau eingeliefert. Da die Verletzungen beim Beifahrer des Mercedes derart schwer waren, dass mit seinem Ableben zu gerechnet werden musste, wurde noch von  der Unfallstelle aus die Staatsanwaltschaft München  eingeschaltet. Von dort wurden beim Fahrer des Mercedes eine Blutentnahme sowie Sicherstellung seines Führerscheines angeordnet. Zur genauen Klärung des Unfallherganges wurde zusätzlich ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben.

Zeugen hatten den Mercedes schon vorher am Ettaler Berg beobachtet, wie er anscheinend mehrfach auf die Gegenfahrspur geraten sei, weshalb der Verdacht bestand, dass der Mann möglicherweise unter Einfluss von Alkohol oder anderer berauschender Mittel stand.

An den beiden beteiligten Pkws entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden  in Höhe von insgesamt ca. 25000,- Euro. An der Unfallstelle waren zur Unterstützung die Feuerwehren Oberau und Farchant eingesetzt. Zwischendurch musste die Bundesstraße immer wieder kurzzeitig für die Arbeiten des Sachverständigen komplett gesperrt werden, die Arbeiten dort dauerten bis ca. 03.00 Uhr an. Den Mercedesfahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs.


Unsere Erstmeldung:

In den Gegenverkehr gerast – Drei Schwerverletzte

Blutentnahme angeordnet - Gutachter wurde von der Staatsanwaltschaft hinzugezogen

Lkr. Garmisch-Partenkirchen, Oberau, B2

Der Abend war noch jung, als es am Freitagabend gegen 20:30Uhr im Baustellenbereich der B2 zwischen Oberau und Farchant zu einem schweren Verkehrsunfall kam. Ein älterer Mercedes mit zwei männlichen Insassen fuhr in Fahrtrichtung Garmisch-Partenkirchen. Im Baustellenbereich, auf Höhe der Brückenabfahrt, geriert der Mercedes in den Gegenverkehr und prallte frontal in einen entgegenkommenden blauen Skoda Octavia. Beide Fahrzeuge schleuderten über die Fahrbahnen, der Skoda kam neben der Straße zum Stehen.

Die Lenkerin des Skodas, sowie die beiden Männer aus dem Mercedes wurden durch den massiven Aufprall schwer verletzt. Alle drei Insassen wurden durch einen Notarzt, sowie den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme des Verursachers an. Die Unfallursache ist aber weiterhin unklar. Weiter wurde ein Unfallgutachter durch die Staatsanwaltschaft hinzugezogen, da sich mindestens eine Person lebensbedrohliche Verletzungen zugezogen hat.

Um die Insassen aus den Fahrzeugen zu befreien, rückten die Feuerwehren aus Oberau und Farchant mit 65 ehrenamtlichen Einsatzkräften an. Hierfür wurde die Straße komplett gesperrt. Nach der Personenrettung mussten auslaufende Betriebsstoffe gebunden werden. Da ein Gutachter hinzugezogen wurde und dies eine längere Zeit in Anspruch nimmt, wurde durch die Feuerwehr eine Umleitung eingerichtet. Dennoch kam es in der Nacht zu großen Stauungen in beiden Fahrtrichtungen. Erst weit nach Mitternacht konnte die Unfallstelle geräumt und die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Noch vor Ort haben die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Weilheim die Ermittlung aufgenommen.

Der Mercedes ist im Lkr. Bad Tölz – Wolfratshausen zugelassen, der Skoda im Lkr. Hagen (Nordrhein-Westfalen) Die Kennzeichen im Filmmaterial sind unkenntlich zu machen.

Fotos / Videos Copyright: Dominik Bartl/MedienPics.de
Achtung!
Um die honorarpflichtigen Bilder / Videos in voller Auflösung und ohne Wasserzeichen herunterladen zu können, müssen Sie sich nur kurz oben im Menü einmalig registrieren. Nach einer Bestätigungsmail können Sie sich einloggen und die Bilder aussuchen. Den Downloadlink erhalten Sie dann per Email.

Name: 20210917-089A1536.jpg
Auflösung: 6720 x 4480
Größe: 2.417 MB

Name: 20210917-089A1537.jpg
Auflösung: 6720 x 4480
Größe: 2.915 MB

Name: 20210917-089A1541.jpg
Auflösung: 6720 x 4480
Größe: 2.174 MB

Name: 20210917-089A1542.jpg
Auflösung: 6720 x 4480
Größe: 2.378 MB

Name: 20210917-089A1543.jpg
Auflösung: 6720 x 4480
Größe: 2.381 MB

Name: 20210917-089A1545.jpg
Auflösung: 6720 x 4480
Größe: 2.488 MB

Name: 20210917-089A1546.jpg
Auflösung: 6720 x 4480
Größe: 2.866 MB

Name: 20210917-089A1549.jpg
Auflösung: 6720 x 4480
Größe: 2.821 MB

Name: 20210917-089A1550.jpg
Auflösung: 6720 x 4480
Größe: 2.356 MB

Name: vlcsnap-2021-09-17-23h50m15s147.jpg
Auflösung: 1920 x 1080
Größe: 0.568 MB

Name: vlcsnap-2021-09-17-23h50m30s651.jpg
Auflösung: 1920 x 1080
Größe: 0.259 MB

Name: vlcsnap-2021-09-17-23h50m36s998.jpg
Auflösung: 1920 x 1080
Größe: 0.299 MB

Name: vlcsnap-2021-09-17-23h50m48s345.jpg
Auflösung: 1920 x 1080
Größe: 0.743 MB

Name: vlcsnap-2021-09-17-23h51m17s064.jpg
Auflösung: 1920 x 1080
Größe: 0.617 MB

Name: 2021-09-17 B2 VU schwer Gutachter.mp4
Größe: 339.712 MB

Verwendungszweck




zurück zu den Beiträgen