06.05.2022

Feuerwehr Spatzenhausen - Josef Miller stellt Kommandantenamt zur Verfügung

Feuerwehr Spatzenhausen - Josef Miller stellt Kommandantenamt zur Verfügung

Der Vollblut Feuerwehrmann Josef Miller aus Spatzenhausen trat bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehren Spatzenhausen, Waltersberg und Hofheim nicht mehr als 1. Kommandant zur Wahl an. Somit stellte das Feuerwehr-Urgestein seine Funktion, die Miller seit 15 Jahren innehatte, zur Verfügung. In seinem Hauptberuf ist Josef Miller bei der staatlichen Feuerwehrschule in Geretsried tätig. „Ich muss - ich will einen Gang zurückschalten“, erklärte der scheidende Kommandant, der in Zukunft gerne mehr Zeit mit der Familie verbringen möchte.

Zu Beginn eröffnete der ebenfalls scheidende Vorsitzende Florian Schweyer die Jahreshauptversammlung und blickte in seinen Jahresberichten 2022 und 2021 zurück. „Im Jahr 2020 konnten wir noch den Dorfball und den Kinderfasching stattfinden lassen, dann kam der Lockdown. Das Vereinsleben lag brach“, so Schweyer. Das Jahr 2021 konnte der Vorsitzende in wenigen Worten zusammenfassen, „Aufgrund von Corona konnten keine Veranstaltungen stattfinden.“ In diesem Jahr musste auch der Ostertanz abgesagt werden, die Planungssicherheit fehlte. Abschließend erklärte er seinen Mitgliedern, dass man jetzt in neue Planungen für Veranstaltungen gehen kann.

Weiter wurde der Bericht des 1. Kommandanten vorgetragen. Derzeit verfügt seine Wehr über 59 aktive ehrenamtliche Einsatzkräfte. Auch über eine Jugendgruppe verfügt die Wehr. Defibrillatoren wurden angeschafft, die in Zukunft im Gemeindegebiet installiert werden. Weiter wurde ein großes Stromaggregat beschafft. Um auch in der Zukunft eine Ausfallebene für die digitale Alarmierung zu haben, wird auch der Feuerwehr eine Handyalarmierung via App zur Verfügung gestellt.

Zu 18 Einsätzen wurden die Floriansjünger im Jahr 2020 gerufen. Brände, Unfälle wie auch Unwettereinsätze mussten mit 790 Einsatzstunden bewältigt werden. Das darauffolgende Jahr schlug mit 20 Einstätzen zu Buche, hier waren die Wehrleute 635 Stunden im Einsatz.

Der scheidende Kommandant Josef Miller resümierte die letzten 15 Jahre, seit 2007 führt er die Funktion als Kommandant aus. Unter seiner Führung konnten in dieser Zeit 36 Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen ausgebildet werden. Es waren einige Einsätze dabei, die auch ihm in Erinnerung geblieben sind „gerade an die schweren Unfälle kann ich mich immer noch gut erinnern“, so Miller. Weiter erklärte er, „Die Leitplanken haben am Straßenrand schon viele Menschenleben gerettet, Frontalunfälle mit Bäumen bleiben seitdem zum Glück aus.“ Aber über einen besonderen Einsatz muss Miller heute noch lachen. Damals wurde er von der Leitstelle in Weilheim alarmiert, eine Frau aus München, welche am Riegsee zu Gast war, setzte einen Notruf ab. Ein Schwan sei im zugefrorenen See einfroren. Miller wägte ab. Ist das überhaupt unser Gemeindegebiet? Kann das nicht eine andere Feuerwehr machen? Murnau oder Seehausen, vielleicht sogar Aidling? Miller nahm sich dem Einsatz mit seinem damaligen Stellvertreter an. Als sie am See ankamen, zeigte die Münchner Stadtfrau den beiden den Schwan. Ein Jäger kam nicht in Betracht, man wollte den Schwan ja retten. Sein Stellvertreter sprang auf das Eis, lief hinaus und brach im seichten Uferbereich ein. Der Schwan schreckte auf, als der Feuerwehrmann auf ihn zulief einbrach. Es stellte sich heraus, dass sich der Schwan lediglich auf dem Eis niedergelassen hatte und das sonnige Wetter genoss.

„Ich danke euch allen für die letzten 15 Jahre, ich werde weiterhin als Feuerwehrmann zur Verfügung stehen, nur nicht mehr als Kommandant. Meinem Nachfolger wünsche ich alle Gute“, so Miller.

Die 1. Bürgermeisterin Aloisia Gastl und ihre Stellvertreterin Angelika Geißlinger dankten Miller für seine wertvolle Arbeit, die er Jahr für Jahr eingebracht hat und überreichten ihm ein kleines Geschenk. Kreisbrandrat Johann Eitzenberger und Kreisbrandinspektor Herbert Maurus kamen ebenfalls vorbei und dankten Miller für seine professionelle Arbeit im Feuerwehrwesen.

Alle Augen waren im Anschluss auf die Kommandantenwahl gerichtet. Nach den Formalitäten schritten die Ehrenamtlichen zu Wahl. So konnte Florian Schweyer, der vorgeschlagen wurde, in einer geheimen Wahl zum 1. Kommandanten gewählt werden. Zu seinem Stellvertreter wurde Thomas Probst gewählt. Im Zuge der Versammlung standen auch noch die Wahlen der Vorstandschaft an.
Gewählt wurden: 1. Vorsitzender Anton Rietzl, 2. Vorsitzender Florian Schweyer, Schriftführer Johannes Singer, Kassier Josef Brenner, Fähnrich Florian Wörmann, 1. Fahnenbegleiter Andreas Hutter, 2. Fahnenbegleiter Benedikt Mayr, 1. Kassenprüfer Michael Noll, 2. Kassenprüfer Josef Miller.

Auf dem Foto: Geehrt wurden für die aktive Dienstzeit
v. l. ehem. Kommandant Josef Miller, Kreisbrandrat Johann Eitzenberger, Anton Wagner 40 Jahre, Andreas Geisslinger 40 Jahre, Michael Hutter 25 Jahre, Leonhard Mayr 25 Jahre, 1. Bürgermeisterin Aloisia Gastl, 1. Kommandant Florian Schweyer.

Auf dem Foto Kommandanten:
v. l.: 1. Kommandant Florian Schweyer, 2. Kommandant Thomas Probst.

Auf dem Foto: Geehrt im Verein:
h. v. l.: 1.Vorstand Anton Rietzl, 1.Kommandant Florian Schweyer, Andreas Schmid 60 Jahre Vereinszugehörigkeit, Benedikt Schweyer 50 Jahre Vereinszugehörigkeit, Bernhard Wörmann 40 Jahre Vereinszugehörigkeit, Lorenz Marx sen. 50 Jahre Vereinszugehörigkeit, Michael Schretter 40 Jahre Vereinszugehörigkeit 

v. v. l.: Andreas Geisslinger 40 Jahre Vereinszugehörigkeit und Ernennung zum Ehrenmitglied für 40 Jahre aktiven Dienst, Michael Noll 40 Jahre Vereinszugehörigkeit und Kassenprüfer, Anton Wagner Ernennung zum Ehrenmitglied für 40 Jahre aktiven Dienst, Gottfried Wagner 50 Jahre Vereinszugehörigkeit, 2.Kommandant Thomas Probst.

Auf dem Foto: Neue Vorstandschaft:
h. v. l.: Reihe hinten: Kassier Josef Brenner, Schriftführer Johannes Singer, 1. Vorsitzender Anton Rietzl, Fähnrich Florian Wörmann, 1. Fahnenbegleiter Andreas Hutter
v. v. l.: 1.Kommandant Florian Schweyer, 2.Fahnenbegleiter Benedikt, 2.Kommandant Thomas Probst.

Text / Fotos / Videos Copyright: Dominik Bartl/MedienPics.de
Achtung!
Um die honorarpflichtigen Bilder / Videos in voller Auflösung und ohne Wasserzeichen herunterladen zu können, müssen Sie sich nur kurz oben im Menü einmalig registrieren. Nach einer Bestätigungsmail können Sie sich einloggen und die Bilder / Videos aussuchen. Den Downloadlink erhalten Sie dann per Email.
 

 

 

Name: 20220506-089A7691.jpg
Auflösung: 6720 x 4480
Größe: 2.832 MB

Name: 20220506-089A7698.jpg
Auflösung: 6720 x 4480
Größe: 2.574 MB

Name: 20220506-089A7704.jpg
Auflösung: 6720 x 4480
Größe: 2.271 MB

Name: 20220506-089A7713.jpg
Auflösung: 6391 x 4261
Größe: 2.648 MB

Verwendungszweck




zurück zu den Beiträgen